Strick

Wie pflege ich mein schöner Strickteil?

In den letzten Jahren ist Cashmere immer beliebter geworden. Das exklusive Material

ist im Bereich Strick zu einem Must-Have aufgestiegen, es gilt als edelste Naturfaser,

man braucht das Unterhaar von fast zwei Kaschmirziegen für die Fertigung eines Pullovers!

Fein, weich und luxuriös - genau diese Eigenschaften lieben wir an unseren Cashmere

Teilen, so gibt es ein paar Regeln bei der Pflege zu beachten.


PFLEGETIPPS FÜR CASHMERE- TEILE

  • Wie oft sollte ein Cashmere-Teil gewaschen werden?

Nicht nach jedem Tragen waschen, eine Faustregel sagt, nach ca. jedem vierten

Gebrauch , dazwischen einfach auslüften und etwas ruhen lassen, so stellen

sich die feinen Fasern wieder auf.

  • Darf Cashmere in die Waschmaschine?

Ja, unbedingt! Das kalte Wollprogramm ist besser und schonender als jede Handwäsche!

Der Waschgang sollte kurz und nicht über 30 Grad warm sein. Bei niedriger Drehzahl schleudern.

Bei Handwäsche soll das Cashmere-Teil niemals im Wasser liegengelassen werden,

sonst saugen sich die Fasern voll Wasser und es verliert seine Form.

  • Braucht es ein spezielles Waschmittel?

Zu empfehlen sind flüssige Wollwaschmittel oder ein einfaches Haarshampoo ohne

Zusätze wie z.B. Spülungen. Absolut ungeeignet sind Weichspüler!

  • Wie trocknet man ein Cashmere-Teil am besten?

Bitte im Trockner mit Kaltluft für ca. 15 Minuten trocknen, dann werden die Maschen

wieder richtig weich, oder auf einem Handtuch liegend trocknen. Cashmere sollte beim

Trocknen nicht auf einen Bügel gehängt werden.

Wenn der Cashmere-Pullover nicht mehr kuschelig ist, hat der Cashmere- König

Brunello Cucinelli einen Trick: Das Teil in einem Gefrierbeutel für ein bis zwei Stunden

ins Eisfach legen und danach trocknen s.o. Danach mit dem Bügeleisen dämpfen - nicht

bügeln, dann richten sich die Härchen wieder auf!

  • Flecken?

Auf keinen Fall einweichen oder bürsten, sonst filzt der Pullover. Am besten Shampoo auf den Fleck und ab in die Wäsche!

  • Was tun bei Pilling?

Die lästigen , kleinen Kügelchen bilden sich durch Reibung der Fasern an der Oberfläche.

Das sogenannte Pilling lässt nach wenigen Wäschen nach. Die Knötchen lassen sich nach

dem Trocknen ganz einfach mit der Hand abzupfen.

  • Wie bewahre ich meine Cashmere-Teile am besten auf?

Cashmere sollte kühl und dunkel gelagert werden, zum Beispiel zusammengefaltet in einer Schublade. In einer verschließbaren Plastiktüte oder mit Lavendel- oder Zedernholzsäckchen.


Sind sie vor Motten geschützt!


Bitte nicht aufhängen, sonst verlieren sie ihre Form!

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 69 von 69